• 1

Allerlei


Testen Sie unsere leckeren Allerlei-Rezepte.

Tomaten “angebraten”

Zubereitung:

Tomaten einschneiden, mit kochendem Wasser übergießen und nach 5 min. kalt abschrecken; Haut abziehen und klein schneiden. Ghee in einer Pfanne oder Topf erhitzen. Die “ganzen” Gewürze hineingeben und warten, bis die Senfsaat aufplatzt. Nun die gemahlenen Gewürze hinzugeben, kurz umrühren und die Tomaten dazu.

Mit Salz, Pfeffer und zum Schluß mit Methi- Kraut würzen und solange braten, bis die Tomaten eingedickt sind. Um so länger, sie kochen oder braten, um so würziger sind sie im Geschmackt. Ideal als Einlage zu Currys, Dals oder mit Gemüse- Brühe als eigenständige Suppe.

für Dal, Raita, Currys oder als Tomatensuppe


Zutaten:

6 frische Tomaten oder 2 Dosen geschälte Tomaten
1 TL Senfsaat (braun oder gelb)
1 TL Cumin ganz
1/2 TL Liebstöckelsamen (Ajowan)
1/2 TL Methi ganz
1/2 TL Asafoetida (Hing)
1 TL Curcuma
1 TL Koriander
1/2 TL Ingwerpulver oder 1 EL frisch
1 TL Cumin gemahlen
1/2 TL Methi Kraut
1-2 TL Steinsalz Prise
2-3 EL Ghee oder Öl
  Pfeffer

Ghee

Zubereitung:

Butter (250 gr.) bei mittlerer Hitze in einem Topf ohne Deckel schmelzen. Hitze reduzieren und die flüssige Butter ca. 30 Minuten leise köcheln lassen. Währenddessen nichts machen, weder umrühren noch abschöpfen. Die Milch- Eiweißanteile der Butter werden sich als Schaum oben absetzen bzw. auf den Topfboden absinken.

Darauf achten, dass die am Boden befindlichen Teile nicht anbrennen (indem man die Hitze gering hält). Ist die Trennung von Fett und Eiweiß vollständig erfolgt, den Topfinhalt über ein mit einem Passiertuch (Leinentuch) bedecktes Sieb in ein sauberes Gefäß (Glas oder Porzellan) abgießen. Ghee hält sich so bis zu mehreren Monaten ohne Kühlung.


Ayurvedicus11

Veggie Hotels

Kontakt

Ayurvedicus | Ralf Ebenhoch
Unterreute 5 | 88179 Oberreute

  08387 – 9243050
   info@ayurvedicus.de